Die Amokjagd

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Sa 27 Feb 2016, 16:39

Leonard
Ein überlegtes Brummen grummelte aus mir. "Ich weiß es noch nicht ganz genau. Ich überlege noch, denn hier gibt es einige aus meiner Liste, die hier wohnen und arbeiten", antwortete ich auf Zacharys Frage. "Wir lassen die Reihenfolge entscheiden", meinte ich darauf und suchte die nächstliegende Stelle, um kurz zu halten.
Als der Wagen zum stehen kam, ich die Türensicherung - nur für den Fall dass - aktiviert hatte, holte ich mein Notizbuch vor. "Dann wollen wir mal schauen." Ich schlug es auf und blätterte kurz vor und zurück und fällte auch schon eine Entscheidung. "Okay, wir können weiter. Ich weiß jetzt, wer zuerst büßen wird."

Anne
Neugierig und versucht unauffällig hatte ich versucht einen Blick auf die Namen im Notizbuch zu erhaschen. Vielleicht waren ja Leute dabei, die ich oder Zachary kannte. Es dauerte nur ein paar Augenblicke und schon war eine Entscheidung gefallen und wir fuhren weiter die Straße entlang. "Und wer, wenn ich fragen darf, ist zuerst dran", fragte ich zaghaft.

"Ein gute Bekannte, die mir mal sehr nahe stand."



// In der folgenden Woche werde ich wahrscheinlich kaum zum Schreiben kommen, weil ich mein Exposé habe. Das geht gerade voran.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Sa 27 Feb 2016, 17:38

// Okay ist gut Smile Dann viel Glück

Kiara
Um Punkt 5 Uhr klingelte mein Wecker. Stöhnend richtete ich mich auf und schaltete ihn ab. Ich hasste es früh aufstehen zu müssen. Nach weiteren 5 Minuten im Bett die ich an meinem Handy verbrachte schaffte ich es schließlich doch mich aufzurappeln und ins Bad zu gehen. Ich duschte, zog mich an und schminkte mich. Zum Schluss föhnte ich noch meine Haare und ging dann in die Küche um zu frühstücken. Mein Mitbewohner war schon weg, er musste noch früher aufstehen als ich, weil er so weit zu seiner Arbeit fahren musste. Nur der Hund war noch da, diesen gab ich noch schnell etwas zu fressen.

Zachary
Ich überlegte, wer konnte diese Bekannte wohl sein. Sie stand ihm ziemlich nahe. Eine Cousine vielleicht? Eine Schulfreundin? Doch plötzlich kam mir der Geistesblitz. "Deine Exfreundin? Du willst deine Exfreundin killen?" Das passte irgendwie, immerhin hatte ich am vorigen Tag den Ex meiner Frau umgebracht, ich bereute wenn ich mal ehrlich war auch nichts.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Di 08 März 2016, 15:09

Leonard
Verschmitzt sah ich nach hinten. "Hier ist ja ein ganz cleverer Kerl mit im Auto. Aber du hast recht, ich werde zuerst meine ehemalige Freundin aufsuchen. War das etwa so offensichtlich?" *Nicht mehr weit*, sagte eine gierige Stimme in meinem Hinterkopf, *Bald hast du sie.* "Es sind nur noch paar Straßen. Viertelstunde noch in etwa." Voreiliger Triumph wanderte über mein Gesicht.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Di 08 März 2016, 19:36

Kiara
Ich stand nachdem ich eine Kleinigkeit gefrühstückt hatte auf und ging in mein Zimmer um die Leggins doch noch durch meine neue Jeansshorts aus zu tauschen. Das gestreifte T-shirt durfte aber anbleiben. Nachdem ich mich also noch einmal umgezogen hatte ging ich zurück in die Küche und machte den Radio an. Tanzend und vor mich hin summend räumte ich den Geschirrspüler aus, Tyson fühlte sich aber auch wirklich gar nicht für den Haushalt zuständig.

Zachary
"Sie haben es verraten indem sie... Du gesagt hast, sie stand dir einmal sehr Nahe." Ich sah mir den Ort wi wir waren genauer an, natürlich kannte ich ihn, war aber noch nicht weiter dort gewesen. Es wunderte mich aber, dass dieser Kerl überhaupt einmal eine Freundin hatte. Entweder er war früher noch kein so Psycho oder sie hatte sich nicht getraut sich von ihm zu trennen, als sie herausgefunden hatte, wie er wirklich war. "Und was hat sie getan, warum steht sie auf der Liste? Ich meine... Außer dass sie deine Ex ist."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Do 10 März 2016, 11:17

Leonard
Ich überlegte, ob ich ihm auf die Frage eine Antwort geben sollte, entschied mich dann aber doch dafür. Wir waren nun Gefährden, da teilte man. "Eine ganz schön persönliche Frage", wies ich darauf hin, "Aber dir soll nichts verheimlicht werden." Ich suchte einen neuen Ansatz: "Weißt du, wir sind nicht gerade glücklich auseinandergegangen. Natürlich nichts besonderes, denn welches Paar geht schon Freudensprünge machend auseinander? Nein, bei uns war es nicht so. Außerdem funktionierte das zwischenmenschliche nicht. Sie verstand mich und meine Ethik nicht und ich ihre abfälligen und beleidigenden Reaktionen nicht."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Do 10 März 2016, 18:10

Kiara
Ich klappte den nun leeren Geschirrspüler zu und seufzte, dann strich ich Dexter über den Kopf. "So endlich fertig." Ich kraulte ihn noch etwas, doch langsam wurde es höchste Zeit mich auf den Weg zur Schule zu machen. Im Flur zog ich mir meine neuen Adidas-Schuhe an, auf die war ich echt stolz und sie waren noch so schön sauber. Die Schuhe waren weiß, lang würden sie sicher nicht sauber bleiben. Ich schnappte mir meinen Rucksack, warf ihn mir über die Schulter, nahm den Wohnungsschlüssel vom Haken und verließ die Wohnung. Als ich im Treppenhaus stand hörte ich Dexter bereits winseln, er hasste es allein zu sein. "Ich komm ja bald wieder." Murmelte ich und eilte die Treppenstufen nach unten.

Zachary
Ich konnte es nachvollziehen, dass das Mädchen es nicht verstand, wer verstand so etwas grausames bitte? "Hmm.." Meinte ich nur und dachte weiter darüber nach. Wie dieser Typ wohl in der Beziehung war. Hatte er sie gut behandelt? Wohl eher nicht. Sicher musste sie voll und ganz nach seiner Pfeife tanzen um nicht auf seiner Liste zu landen, oder sie wurde sogar von ihm misshandelt. Letztendlich muss sie nun doch sterben, obwohl sie Leonard sicher schon vergessen hatte.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am So 13 März 2016, 09:26

Anne
Mit einem Ohr hörte ich dem Gespräch der beiden zu. Zu sehr war ich damit beschäftigt die bisherigen Ereignisse schriftlich festzuhalten, so wie Leonard es wollte, und es kostete mich viel Konzentration und Anstrengung möglichst sauber zu schreiben, da das Auto nicht ruhig hielt. Einen kurzen Augenblick sah ich hoch, damit mir von dem Gewackel und gleichzeitigem Schreiben nicht schlecht wurde. Es war schwieriger als es vielleicht aussah.

Leonard
Ich schaltete die Gänge runter und fuhr langsamer, so lange, bis der Wagen stand. Wir waren vor ihrem Wohnhaus angekommen. Auf der Seite des Beifahrers reihte sich eine lange Schlange von parkenden Autos, rechts von mir war noch genügend Platz, so dass andere Fahrer vorbei konnten und noch weiter von mir reihte sich eine weitere Parkschlange mit der Fahrtrichtung. Ich stellte den Motor ab und gleichzeitig aktivierte sich die Kindersicherung an den Türen. "Wir warten hier auf sie. Rein theoretisch müsste sie noch zuhause sein", meinte ich und lehnte mich im Sitz zurück. Meine Blicke fixierten die Haustür.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am So 13 März 2016, 14:52

Kiara
Ich stieß die große Eingangstür auf und trat hinaus ins Freie, dort atmete ich erst einmal tief durch und sog die morgendliche Sommerluft in mich auf. Mein Rucksack fing an zu klingeln. Ich nahm ihn von der Schulter und suchte mein Handy hervor. Auf den Display blinkte der Name 'Tyson' auf. Ohne zu zögern ging ich dran. "Hey Ty was gibts?" - "Ich hab vorhin als ich aufgestanden bin vergessen Dexter zu füttern." - "Hab ich schon gemacht, ich hab ihm angesehen, dass er am Verhungern war." Ich grinste. "Okay danke Kiara, bist ein Schatz. Viel Spaß heute in der Schule." - "Kein Problem. Bis heute Abend Ty." Ich legte auf, steckte das Handy wieder in den Rucksack und sah mich um, irgendwie fühlte ich mich beobachtet.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am So 20 März 2016, 16:17

Anne
Ich duckte und streckte mich, lehnte mich nach vorne und wieder zurück, um durch die Scheiben der parkenden Autos zu spähen. Von meinem Platz aus konnte ich nicht viel sehen, obwohl ich eigentlich am nahesten zum Bürgersteig im Auto saß. Hinter dem parkenden Auto, ein blauer Opel Astra, öffnete sich die Haustür und eine junge Frau kam ins Freie getreten. Es dauerte nicht lange und sie blieb stehen, um zu telefonieren. "Ist sie das", fragte ich unbewusst flüsternd.

Leonard
Ich setzte mich wieder aufrecht in den Sitz und löste den Gurt. Meine Augen fixierten immer noch die selbe Richtung. "Ja", antwortete ich ihr, "Das ist sie auf jeden Fall." Ruhig blieb ich noch sitzen und kalkulierte die Situation aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fremder ausgerechnet an dieser Stelle die Entführung mitbekommen würde, war hoch. Ich wollte aber nichts unnötiges riskieren. "Wir warten noch", murmelte ich und schnallte mich wieder an. "Ist zu auffällig."

Anne
Ich wollte das eigentlich überhaupt nicht, jemanden entführen und anschließend ermorden. Mir wurde wieder bange ums Herz und sah deshalb hinter zu Zachary. Ohne Worte versuchte ich ihm mit meinem Blick zu sagen, dass ich nicht wollte und konnte. Aber wir saßen hier fest und ein Fehler konnte auch unser Leben kosten. Selbst wenn wir fliehen könnten, dieser Kerl wusste, wo wir wohnten und er würde uns finden. Es war aussichtslos.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am So 20 März 2016, 18:29

Kiara
Ich seufzte und schüttelte den Kopf. Das war nur wieder meine Paranoia die mir einen Streich spielte. Ich stöpselte die Kopfhörer in meinen iPod und schaltete die Musik an. Die Hände in den Jackentaschen versteckt lief ich los zur Schule. Ich hasste diesen Weg, es war so trist und farblos hier, ein Haus war ans andere gereiht und nirgendwo sah man Leute. Die Musik machte das Ganze wenigstens etwas lebendiger.

Zachary
Ich sah zu Anne und deutete ihren Gesichtsausdruck. Sie hatte Angst. Ich hatte auch Angst deshalb sah ich sie nur hilflos an und zuckte mit den Schultern. Was sollte ich nur tun? Ich wollte meiner Frau so gerne helfen, aber es war aussichtslos. Ich konnte nichts tun und das fühlte sich absolut scheiße an.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Fr 25 März 2016, 11:01

Leonard

Ich wartete noch kurz ab, bis ein Abstand zwischen uns lag, der groß genug war, um sie unauffällig zu verfolgen. Der Wagen rollte langsam los und überschritt nicht die Schrittgeschwindigkeit. Fürs erste war das das Beste. Andere Autos überholten uns problemlos. Die sahen mich wahrscheinlich als verwirrten Fahrer, denn schließlich war das Kennzeichen meines Wagens ein anderes als man hatte, wenn man in dieser Stadt wohnte. Das kam zu unserem Gunsten, denn wir kamen unentdeckt weiter voran.

Anne
Es war auf eine unangenehme Weise spannend. Zum einen wollte ich nicht Mittäter sein, wenn jemand dabei sterben musste, aber zum anderen fesselte mich die Vorgehensweise. Wie ein Raubtier schlichen wir uns an das unwissende Opfer. Es kribbelte in meinem Bauch und mein Herz schlug schneller.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Fr 25 März 2016, 14:32

Kiara
Unwissend lief ich weiter den Weg entlang. Doch das unangenehme Kribbeln in meinem Nacken blieb. Ich hatte aber keine Zeit ständig stehenzubleiben und mich umzusehen. Ich hatte auch keine Zeit jemanden anzurufen und diesen jemand zu bitten mich abzuholen. Ein Blick auf meiner Armbanduhr verriet mir, dass ich nicht einmal mehr wirklich Zeit hatte nachzudenken. Ich musste mich beeilen. Ich hielt den Träger meines Rucksackes fest und fing an zu joggen.

Zachary
Ich verfolgte das Geschehen nervös. Adrenalin schoss durch meinen Körper. Das war ziemlich spannend, wie in irgendeinen Hollywood-Actionfilm. Das Mädchen tat mir richtig Leid. Sie sah noch ziemlich jung aus, das ganze Leben lag noch vor ihr.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mo 28 März 2016, 13:40

Anne
"Sie läuft weg", schoss es aus mir unerwartet heraus. Das musste die Anspannung gewesen sein. Ich räusperte mich und stammelte: "Ich meine... sie verschwindet noch... oder so." Hatte sie uns wahrgenommen? Uns gesehen? Wusste sie, dass wir hier im Auto saßen, sie langsam verfolgten und ihr Leben bald zu Ende sein würde? *Zu viele Fragen auf einmal, Anne. Bleib ruhig*, versuchte ich mich runter zu bekommen. Leo fuhr nun auch etwas schneller, um sie nicht zu verlieren. Man sah ihm richtig an, dass er jede Möglichkeit in Betracht nahm, wie sie uns entkommen könnte, aber er sie dann doch noch in letzter Sekunde abfangen könnte. Steckte in ihm vielleicht doch so etwas wie ein Genie? *Nein. Wohl kaum.*

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mo 28 März 2016, 16:50

Kiara
Neben mir fuhr ein Auto her, es war mir schon vorhin aufgefallen. Es verfolgte mich immer mit gleichbleibenden Abstand. Ich blieb stehen um besser erkennen zu können, wer der Fahrer war der mich verfolgte. Es konnte ja auch sein, dass ich mir alles nur einbildete und es nur eine ganz normale Person war, die auf ihrem Weg zur Arbeit war. Doch als das Auto näher kam sah ich den Fahrer, ich kannte ihn. Ziemlich gut sogar. Meine Augen wurden groß als mir klar wurde, dass er mich verfolgte. "Nein..." Murmelte ich. "Nein, nein." Ich überlegte nicht lange und rannte los. Ich hätte niemals gedacht, dass ich so schnell laufen konnte.

Zachary
"Sie hat uns entdeckt!" Meinte ich dann und zeigte auf das Mädchen, dass stehen geblieben war und in unsere Richtung sah. Es dauerte nicht lange, da drehte sie sich auch schon um und rannte los. "Was machen wir jetzt?" Fragte ich. Ich war richtig aufgeregt und das fand ich ziemlich absurd. Immerhin wollten wir sie töten, da sollte ich mich freuen wenn sie uns entwischen konnte.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Di 29 März 2016, 07:39

Leonard
*Verdammt*, brüllte es durch meinen Kopf. "Du wirst mir nicht so leicht entkommen", sagte ich gleich nach meinem Gedanken laut. Mein rechter Fuß fand das Gaspedal und gleichzeitig schaltete meine Hand der gleichen Seite die Gänge nach oben. Die Straße, in der wir uns befanden, war ziemlich schmal und der Verkehr rege, aber das konnte mich mal. Mit Tunnelblick nahm ich - nahmen wir - die Verfolgung auf.

Anne
Nervös verkrampfte sich meine Hand um den Griff der Beifahrertür. Nervös war ich nicht nur, weil wir gerade jemanden verfolgten, sondern auch, weil unser irrer Bekannter durch die Straßen fuhr, ohne die Verkehrsregeln weiter zu beachten. Wer Vorrang an einer Kreuzung hatte, war nun egal geworden. Unser Leben stand schon jetzt auf dem Spiel.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Di 29 März 2016, 20:53

Kiara
Ich rannte weiter, nach einiger Zeit fingen meinen Lungen an zu brennen. Plötzlich knickte ich um. Es passierte so schnell, dass ich mich nicht einmal mit den Händen abstützte sondern einfach der Länge nach hinknallte. Vor meinen Augen erschienen schwarze Punkte und ich war für kurze Zeit ziemlich benommen. Doch mein Gehirn erkannte ziemlich schnell wieder, dass ich in Gefahr war und ich versuchte mich aufzurappeln, stöhnte jedoch auf. Ein stechender Schmerz fuhr durch meinen Fuß. Tränen sammelten sich in meinen Augen. Voller Panik zog ich meinen Rucksack zu mir heran und wühlte krampfhaft darin herum, ich musste mein Handy finden, die Polizei rufen.

Zachary
Es passierte ziemlich schnell. Im einen Moment rannte das Mädchen noch den Gehweg entlang, doch im nächsten lag sie schon da. Sie sah sich kurz benommen um und versuchte dann sich aufzurappeln. "Sie hat sich verletzt." Sprach ich meinen letzten Gedanken laut aus, auch den nächsten Gedanken sprach ich laut aus. "Das ist unsere Chance."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mo 04 Apr 2016, 13:57

Anne
Ich erschrak ein wenig in dem Moment, als sie der Länge nach hinfiel. Warum ich das tat? Weil ich nicht damit gerechnet hatte, denn der menschliche Körper war in Situationen der Gefahr eigentlich zu außergewöhnlichen Dingen fähig; er entwickelte ungeahnte Kräfte. Doch so wie es aussah, blieben Missgeschicke deswegen noch lange nicht aus. Wild drehte ich mich zur Seite und wechselte Blicke zwischen den beiden Männern hin und her. "Na, los", platzte es aus mir heraus und prompt blieb der Wagen stehen. Die nächsten Geschehnisse beobachtete ich still und regungslos.

Leonard
Auch ohne deren hysterisches Gerede wusste ich, dass nun meine erste Stunde geschlagen hatte. Ich stoppte den Wagen abrupt, ließ ihn stehen, wo er war und sprang raus auf die Straße. Ein einzelner Fahrer hupte laut und fuhr um mich herum, beim Vorbeifahren sah ich ihn noch vor sich hin fluchen. *Egal. Das Mädchen*, dachte ich und eilte zu ihr hin. Gerade als sie noch in ihrer Tasche wühlte, konnte ich sie mit einer Hand am Kragen packen und mit der anderen ihr die Tasche aus der Hand reißen. "Nur ein Mucks und du bist sofort tot", drohte ich ihr.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mo 04 Apr 2016, 15:34

Kiara
Ich versuchte mich loszureißen. "Du würdest mich gar nicht sofort töten, weil du mich lieber leiden siehst. Das heißt ich kann mir einen Mucks erlauben."  Verdammt war er stark, doch das war mir ja klar. Er war es immerhin, bei dem ich mich immer so sicher und geschützt gefühlt hatte. Zumindest solange bis ich herausgefunden hatte, was für ein Psychopath er war. "Leo lass mich sofort los oder ich schreie so laut, dass es selbst die Nachbarstadt noch hört."

Zachary
Ich drückte meinen Kopf gegen die Scheibe um auch ja kein Detail zu verpassen. Leonard hatte wirklich einen festen Griff drauf, dass Mädchen hatte keine Chance. Ich sah zu meiner Frau und in meinem Blick lag etwas entschuldigendes. Es war alles meine Schuld. Wäre ich nicht so ausgerastet und hätte ihren Ex umgebracht, hätte uns dieser kranke Leonard niemals dabei beobachten können und wir wären jetzt nicht hier in seinem Auto.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Di 05 Apr 2016, 16:19

Leonard
"Ganz schön mutig für jemanden, der sein zeitliches segnen wird." Ich zog sie schroff an mein Gesicht ran, damit ich ihren Ausdruck besser erfassen konnte und ihr die Bedrohung, die ich darstellte, selbst ins Mark fahren und ihr das Fürchten lehren würde. "Aber du hast recht, dich hier umzulegen wäre Verschwendung", zischte ich, "Du kommst brav mit." Mit diesen Worten ließ ich die Tasche in den Ellenbogen rutschen, zog den Jackenärmel über die Hand und presste diese dann auf ihren Mund. "Und du wirst gefälligst schweigen."

Anne
Still beobachtete ich seine Vorgehensweise und konnte nicht mehr als *Grausam* als Gedanke formen. Im Seitenspiegel sah ich meinen Mann an die Scheibe rücken und drehte mich im Sitz zu ihm um. Wir wechselten Blicke und es war, als könnte ich auf einmal seine Gedanken lesen, zumindest glaubte ich das. "Wir schaffen das." Ich streckte eine Hand zu ihm hinter und lächelte sanft.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Di 05 Apr 2016, 16:36

Zachary
"Wir haben bis jetzt alles zusammen gemeistert, das ist doch ein Klacks." Scherzte ich, man sah mir aber an, dass ich es nicht wirklich ernst meinte. "Diese ganzen Leute tun mir nur so unheimlich Leid."

Kiara
Ich trat nach ihm und schrie in den Jackenärmel, versuchte ihn zu beißen, zu kratzen.... doch all das half nichts. Ich war ausgeliefert, zum Tode verurteilt. Ich wusste ja von der Liste und von Leonards Plänen. Ich wusste auch, dass ich mir nach unserer Trennung einen Platz darauf verdient hatte. Nur wusste ich nicht, dass ich so früh sterben würde.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mi 13 Apr 2016, 15:29

Anne
Ich lächelte bedrückt. "Ich weiß auch nicht, was ich wirklich davon halten soll." Ich ließ seine Hand los und drehte mich wieder nach vorne. Durch die Frontscheibe sah ich, wie Leonard sein erstes Opfer, ein Mädchen oder eher eine junge Frau, vom Bürgersteig unsanft hinter sich her zog und sie in Richtung des Autos brachte, worin mein Mann und ich saßen. "Das arme Ding", flüsterte ich und verfolgte Leonard mit meinen Augen.

Leonard
Fest hatte ich sie im Griff, trotz ihres Rumgezappel und ihres Wehren. Stück für Stück brachte ich sie zum Auto, ging aber weiter daran vorbei und schließlich zum Kofferraum. Nur erschwert konnte ich diesen öffnen, da meine Liebste sich immer noch weigerte sich ihrem Schicksal zu stellen. "Halt endlich ruhig", schimpfte ich wütend.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mi 13 Apr 2016, 20:46

Kiara
Meine Kräfte verflogen allmählich und ich wehrte mich immer weniger, außerdem tat es weh wenn ich mich wehrte. "Hilfe!" Versuchte ich immer wieder zu rufen, doch leider war niemand da der mir helfen konnte, ich war ganz auf mich allein gestellt und gegen Leonard hatte ich keine Chance. Er zerrte mich zum Kofferraum und ich nahm noch einmal meine letzten Kraftreserven zusammen um ihn zu treten oder um zumindest versuchen ihm weh zu tun indem ich mein Knie hochzog. Ich wollte ihn da treffen, wo es am meisten weh tat.

Zachary
"Ja stimmt, ziemlich jung." Ich verfolgte jeden Schritt den die beiden aufs Auto zumachten mit blanken Entsetzen. Wie kann man einem Mensch so etwas antun? Vor allem war sie doch seine Ex.Freundin, soweit ich es wusste hatte sie ihn verlassen. Hatte er denn nicht einmal einen Funken Liebe in sich? "Er will sie doch nicht etwa in den Kofferraum stecken..."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Di 19 Apr 2016, 14:42

Leonard
"Du verfluchtes Stück", zischte ich, als sich ihr Knie in meinen Oberschenkel grub. Ihr Ziel wahr mit Sicherheit ein anderes gewesen, aber knapp daneben ist auch vorbei. Es tat weh, das musste ich mir eingestehen. Bei so einer Gazelle konnten auch nur spitze Knie dabei sein, und auf die musste ich achten. Den Hebel an der Kofferraumtür fasste ich mit drei Fingern und zog ihn an, damit sich die Tür öffnete. Klackend ging sie auf und halbautomatisch hoch, nur ein wenig musste ich mit denselben drei Fingern nachhelfen, damit der Mechanismus griff.

Anne
Ich starrte nach hinten durch die Heckscheibe und antwortete: "Sieht ganz so aus." Mein Kopf fühlte sich in diesem Moment wie leer an. Keine störenden Gedanken oder Tagträumerin. Ich sah einfach nach hinten und beobachtete, wie paralysiert.

Leonard
Mit letzter Kraft hob ich sie hoch, um sie dann in den Kofferraum zu verfrachten - Endlich. Mein Sieg war mir sicher.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Di 19 Apr 2016, 15:10

Kiara
Er machte im letzten Moment eine Bewegung zur Seite und ich traf mein Ziel nicht. Wehrlos sah ich ihm dabei zu wie er den Kofferraum öffnete. Dann hob er mich hoch und ich landete wie blödes Gepäck im Kofferraum. Es wurde gleich darauf auch der Kofferraumdeckel wieder zugeknallt und ich befand mich in völliger Dunkelheit. Jetzt hörte ich gar nichts mehr, nur die Autotür die aufging und wieder zufiel. Was ich jedoch am lautesten hörte war mein keuchender Atem und mein rasendes Herz. Ich hatte wirklich Panik, immerhin wusste ich ganz genau, was mich erwarten würde.

Zachary
Ich sah ihm ebenfalls dabei zu. "Also Kraft hat er." Murmelte ich bloß, als er das Mädchen hochhob. Ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen, wo waren ich und meine Frau da nur hineingeraten?

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Di 26 Apr 2016, 17:25

Leonard
Halblaut ließ ich die Kofferraumtür wieder zufallen. *Geschafft*, dachte ich in diesem Moment und keuchte von der Anstrengung. Sie hatte sich schwer gewehrt, da war es für mich nicht ganz so einfach gewesen sie in den Kofferraum zu verfrachten. Kurz sah ich mich um, niemand zu sehen, *gut*. Ich ging zur Fahrertür, riss diese auf, ließ mich in den Sitz fallen und schloss die Tür auch wieder. Ich sah meine Begleiter abwechselnd an und sah dabei in verängstigte, unsichere Gesichter. "Alles gut. Wir fahren weiter."

Anne
War wirklich alles gut? Für meinen Mann und mich wohl eher nicht und vom Mädchen mal abgesehen. Der Motor startete rasselnd und der Wagen setzte sich in Bewegung. "Ich hab noch nicht alles notiert", sagte ich brüchig und nahm Notizblock und Stift. "Ich bin aber dabei." - "Ist in Ordnung", meinte Leonard nur dazu und sprach dann für eine Weile nicht mehr mit uns. Schweigen.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten