Die Amokjagd

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mi 09 Dez 2015, 21:48

Kiara
Erst als der Mann näher kam wusste ich, warum er mir so bekannt vorkam. Meine Augen weiteten sich und ich blieb ganz kurz stehen, so als ob meine Beine nicht weiter laufen wollten. Sie wollten ihm nicht näher kommen. Leonard, mein Ex-Freund. Ich schluckte die Angst hinunter, immerhin hatte auch ich meinen Stolz. Ich fuhr mir einmal durch die Haare und ging mit erhobenen Kopf einfach weiter die Straße entlang, sollte er doch auf die Seite gehen.

Zachary
Ich blieb stehen und zog sie in meine Arme. "Ich liebe dich auch, du hast so etwas beruhigendes an dir und du bist wunderschön." Ich küsste ihren Scheitel. "Ich würde mein ganzes Leben ohne dich gar nicht auf die Reihe bekommen mein Liebling."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mi 09 Dez 2015, 22:00

Leonard

*Ts.*
Wie konnte ich auch nur eine Sekunde lang töricht genug sein, um zu denken, dass ich sie nie wieder sehen würde. Es gab nicht umsonst den Spruch 'Man sieht sich immer zweimal im Leben'.
Kiara. Dieser Name stand ganz weit oben bei mir auf der Liste. Sie würde eine der Ersten werden, die mein Geheimnis am eigenen Leibe erfahren würde, so viel hatte ich schon mit mir ausgemacht. Nach dieser kurzweiligen, leblosen Beziehung käme es mir sogar mehr als recht, es an ihr zuerst zu testen.
Unbeeindruckt dessen, dass sie immer weiter auf mich zukam, ging ich weiter. Ich schenkte ihr zumindest noch einen schnellen Blick, doch mehr auch nicht. Sie berührte mich schon lange nicht mehr.


Anne

Zum ersten Mal an diesem Tag lächelte ich. "Und du schaffst es immer wieder mich aufzuheitern", erwiderte ich mit ruhiger Stimme. Ich hatte ihn nicht umsonst zu meinem Lebenspartner gewählt und geschworen mit ihm mein gesamtes Leben zu verbringen, bis dass der Tod uns scheidet. Ich legte meine Arme um ihn und genoss für diesen Augenblick die Nähe.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mi 09 Dez 2015, 22:05

Kiara
Als ich an ihm vorbei lief zog sich mein Magen dennoch zusammen und ich konnte meine Augen nicht davon abhalten, ihm noch kurz nach zu sehen. Die Beziehung mit Leonard war schon ein halbes Jahr oder länger her, trotzdem tat es mir noch weh. Vor allem, da er keinerlei Gefühle für mich gehabt haben musste. Ich hatte mich damals so ausgenutzt und leer gefühlt und ihn hat es nicht gekümmert. Er war ein richtiger Idiot. Ich schüttelte die Gedanken an ihm aus meinem Kopf und lief eiligen Schrittes weiter.

Zachary
"Dafür bin ich ja auch da." Ich drückte sie noch einmal fest, dann liefen wir weiter. "In guten wie in schlechten Zeiten oder etwa nicht?" Ich lächelte und schob einfach die Tatsache beiseite, dass das hier lediglich Ablenkung war und wir in Wahrheit eigentlich beide reif für einen Psychiater waren.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mi 09 Dez 2015, 22:22

Leonard

Die gesamte Angelegenheit war für mich ein einziger Triumph. Wie hatte sich mein Leben nur so schnell aus einem Trott in ein lustfüllendes Abenteuer verwandeln können? Es war unglaublich gewesen! Nun sah ich es auch als angebracht an, meine Fassade fallen zu lassen und lächelte breit vor mich hin, als ich an ihr vorbeigegangen war.
Kiara war nichts mehr für mich gewesen und umso leichter würde es mir fallen, sie auf ihre fehlerhafte Persönlichkeit hinzuweisen. Aber nicht nur das. Ich würde sie zugleich noch befreien. Ich hätte das Leben, das Schicksal einer einzigen Person in meinen Händen und würde Gott spielen.
*Aber du bist nicht die einzige auf meiner Liste. Sie ist lang, sehr lang... Bis auf ein Wiedersehen, Kiara.*


Anne

"In guten wie in schlechten Zeiten", wiederholte ich seine letzten Worte als Zeichen der Zustimmung.
Sobald wir weitergingen, konnte ich mein Lächeln noch einen kurzen Augenblick behalten, doch verlor ich es, als mir der Gedanke aufkam, was passieren würde, wenn man uns doch erwischen würde. Was wäre dann? Welche Strafe würde uns erwarten? Gefängnis, konnte ich noch im selben Atemzug antworten. Lebenslänglich womöglich. Das Gesetz war strikt, hart und drückte kein Auge zu.
Ich seufzte, denn die Lage war kritisch und drohte jederzeit zu eskalieren. Gelassen sein? Von wegen. Aufmerksamkeit und ein verdammt gutes Pokerface brauchte es.
Ich blieb stehen und dachte noch einen kurzen Augenblick nach, ehe ich aufsah und sagte: "Lass uns umkehren. Ich bin müde."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mi 09 Dez 2015, 22:22

// Und ich auch. Gute Nacht

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Do 10 Dez 2015, 11:17

Zachary
"Dann kehren wir am Besten um." Ich sah auf meine silberne Uhr. "Es wird sowieso langsam Zeit fürs Abendessen und wir haben noch nicht einmal angefangen zu kochen." Ich nahm wieder ihre Hand und wir schlenderten zurück zu unserem Haus. Haus konnte man das allerdings nicht nennen, es war schon mehr eine kleine Luxus-Villa, mit viel mehr Räumen als wir eigentlich benötigten und einem großen Garten mit Pool. Man sah unser Haus schon von weitem. Hier in diesem Viertel fielen wir allerdings nicht weiter auf, jedes zweite Haus dort war eine Villa und vor jedem Haus stand mindestens ein teures Auto. Jeder der hier in der Gegend wohnte, hatte irgendein Geheimnis.

Kiara
Nach 5 weiteren, ewig andauernden Minuten kam ich an der Wohnung an. Ich kramte den Schlüssel aus meinem Rucksack und sperrte auf, dann trat ich ein. Dexter, der Husky meines Mitbewohners kam mir entgegen gerannt und schnüffelte schwanzwedelnd an mir. Ich streichelte ihm kurz über den Kopf und stellte den Rucksack in meinem Zimmer ab. Die Tür meines Zimmers war immer offen, Ich hasste geschlossenen Räume, da fühlte ich mich eingesperrt. Tyson war anscheinend noch nicht da, es war absolut still im Haus und sein Hund hing an mir wie eine Klette. Meiner Meinung nach hatte der Hund hier sowieso viel zu wenig Platz. Wir hatten eine 3 Zimmer Wohnung mit offener Küche im Wohnzimmer. Das Bad war nicht größer als eine Besenkammer. Ich sah den Hund an und seufzte. "Hast du Hunger?" Er rannte in die Küche, ich ging ihm nach und fütterte ihn. "Ich kann dich dann ja mit zum joggen nehmen, dir is ja sowieso immerhin ist dir ja auch langweilig den ganzen Tag.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Fr 11 Dez 2015, 14:31

Anne

*Trautes Heim, Glück allein*, fiel mir sofort, ganz automatisch ein, als wir gemeinsam den Hausflur betraten. Zuhause war es doch am schönsten und hier konnte ich mich so richtig wohl und sicher fühlen. Aber nicht nur mir sollte es so ergehen. Jeder, der zu besuch kam, sollte sich bei uns wie zuhause fühlen können und die Seele baumeln lassen. Darauf legte ich großen Wert.
Ich schlüpfte aus meinen Schuhen und schob sie mit einem Fuß beiseite, so dass keiner drüber stolpern konnte. Nur ein Blinder hätte sie noch erwischen können. In Socken ging ich den Flur stracks zur Küche entlang.
"Was soll es denn heute geben? Hast du auf etwas bestimmtes Lust", fragte ich und betrat darauf die Küche.


Leonard

Wieder harmonisch gestimmt, verließ ich die Hauptstraße und musste darauf durch einige Nebenstraßen. Mein Weg war lang. Von meiner Wohnung bis zur Bar, wo ich mich gerne aufhielt, so wie an diesem Tag, brauchte ich im Durchschnitt etwas mehr als eine halbe Stunde. Zu Fuß verstand sich, denn ein Auto hatte ich schon seit Monaten nicht mehr. Abgeschleppt. Alles was mir geblieben war, war ein Strafzettel mit einer gewaltigen Unsumme drauf. Bezahlt hatte ich die Strafe bis zu diesem Tag immer noch nicht. Ich hatte es auch nicht wirklich vor.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am So 13 Dez 2015, 12:31

Zachary
"Ich denke mein Körper braucht jetzt auf jeden Fall Fleisch und etwas Gemüse wäre auch nicht schlecht. Entscheide du Liebling." Ich hängte meine Jacke zurück an den Haken und betrat nach meiner Frau die Küche. Wir kochten immer gemeinsam, schon seit Jahren war das so. Wir teilten uns eigentlich alle anfallenden Arbeiten.

Kiara
Ich fütterte also Dexter und zog mir dann Laufsachen an. Ich hatte mir letzte Woche extra fürs Joggen neue Nike Schuhe gekauft und das, wo ich eigentlich jeden Cent umdrehen musste. Ich nahm noch die Leine und verließ mit Dexter das Haus, dann fing ich an zu joggen. Die übliche Runde durch den kleinen Park am Spielplatz vorbei und über die Fahrradwege wieder nach Hause.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am So 13 Dez 2015, 13:25

Anne

Ich musste schmunzeln. "Gemüse, ja? Etwas gesundes. Musst wohl auf deine Linie achten, wie?" Ein neckischer Kommentar hier und da musste doch mal sein. Ewig den Trauerkloß zu spielen wäre Gift für die Seele und Beziehung gewesen. Das war mir dann doch zu teuer. Ich ging hinter die Kücheninsel in der Mitte des Raumes und besah mir den Kühlschrank von innen.
"Könntest du runter in den Keller gehen und mal nachsehen, ob wir noch Rotwein haben? Oh. Und check mal den Tiefkühler auf Lamm. Ich dächte, wir hätten noch etwas über gehabt."
Ich nahm aus dem untersten Fach ein Pack Champions, eine Paprika und Aubergine.
"Zwiebeln und Kartoffeln sind auch unten. Holst du das, bitte?"


Leonard

"Endlich", murmelte ich, als ich an der Haustür des Wohnblockes ankam, in dem ich wohnte. Ich kramte den Haustürschlüssel aus der Hosentasche und drehte darauf schon den Schlüssel im Schloss um. Der Flur war dunkel und kühl, als ich diesen betrat. Sehr angenehm, wenn es draußen so warm war. Ich stapfte die zwei Etagen zu meiner Wohnungstür hoch, drehte wieder den Schlüssel im Schloss und stand darauf in meiner Wohnung. Im Gegensatz zum Flur war es dort verdammt warm gewesen. Mit Schuhen ging ich zur Küche und lunzte nur rein.
Ich schnaubte und brummte ein "leer", als ich die Lebendfalle unter der Spüle sah. Seit fast zwei Wochen lebte schon eine Maus in meiner Küche. Zuerst hatte ich den Vermieter darauf angesprochen, er versprach mir Hilfe, war aber dann doch nicht gekommen, weshalb sein Name auch auf der Liste stand, und nun versuchte ich es auf eigener Faust.
"Blödes Vieh."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am So 13 Dez 2015, 15:03

Zachary
"Lamm, Rotwein, Zwiebeln und Kartoffeln. Wird gemacht." Ich lächelte und ging runter in den Keller, währenddessen sprach ich immer wieder leise vor mich hin, was ich alles holen sollte, damit ich auch ja nichts vergaß. Ich fand das Gesuchte und kam vollbepackt wieder nach oben. "Hab alles gefunden Liebling." Meinte ich und legte die Sachen auf die Theke.

Kiara
Verschwitzt und außer Atem kam ich wieder bei der Wohnung an. Dexter sah aus, als könnte er noch ewig so weiter laufen. Ich sperrte die Tür auf und ging hinein. Tyson war anscheinend auch schon da, denn aus seinem Zimmer hörte man leise die Musik laufen, die er immer hörte. Ich klopfte an seiner Tür und öffnete sie als er "Herein." Rief. "Hey, ich war eine Runde mit Dexter draußen. Wollte nur kurz hallo sagen und jetzt duschen." Er nickte und streichelte Dexter über den Kopf. Ich schloss die Tür wieder und ging ins Badezimmer. Eine schöne kalte Dusche, das war es, was ich jetzt unbedingt brauchte.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mo 14 Dez 2015, 17:47

Anne

Währenddessen mein Mann auf dem Weg in den Keller gewesen war, hatte ich das Kochbuch mit dem passenden Rezept für das "Lamm in Rotweinsoße" gesucht. Kaum hatte ich es gefunden, suchte ich noch die restlichen Zutaten beisammen.
"Ah. Vielen Dank, Schatz", sagte ich, als er wiederkam und auch tatsächlich alles dabei hatte. "Wenn du dich jetzt noch um das Lamm kümmern würdest, wäre ich dir sehr dankbar dafür. Ich mache in der Zeit die Schnippelarbeiten." Ein sanftes Lächeln breitete sich in meinem Gesicht aus.


Leonard

Falle und Maus waren vergessen, als ich mich auf die Couch fallen ließ. Erst jetzt zog ich die Schuhe aus. Es war stickig obwohl die Fenster überall offen waren - die Luft stand nur so im Raum und es war furchtbar warm. Müde von der Atmosphäre um mich herum beugte ich mich vor und zog aus der hinteren Hosentasche einen kleinen Notizblock. Darauf geschrieben waren die Namen von den vergangenen Tagen. Ich musste sie noch auf die richtige Liste übertragen. An diesem Tag war kein neuer Name dazugekommen. Glück für die Anderen.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mo 14 Dez 2015, 21:49

Zachary
"Natürlich, wie immer." Ich nahm ihr das Kochbuch aus der Hand und las mir kurz alles durch, dann fing ich an das Lamm zuzubereiten. "Ich mache immer die aufwendigen Arbeiten und du schnippelst." Ich grinste und entfernte Sehnen und Fett. "Andererseits ist es gut so, ich hasse dieses ganze Geschnipsel."


Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Di 15 Dez 2015, 18:19

Anne

Ich rollte mit den Augen. "Hör auf so zu jammern. Das steht dir nicht", meinte ich, während ich mir die Zwiebel vornahm. Ich mochte Zwiebeln wirklich gern. Mit Kartoffeln gehörten sie zu meinem Favoriten unter den verschiedensten Gemüsesorten, aber immer dieses Rumgeheule. Meine Augen tränten wahnsinnig beim Schneiden. "Dass du dich beschwerst ist mir eine Frage", sagte ich halb lachend, halb weinend, "Ich wollte nicht tauschen."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Di 15 Dez 2015, 21:05

Zachary
Ich lachte bei dem Anblick der sich mir bot und reichte Anne dann ein Taschentuch. "Hier. Sonst siehst du ja gar nicht mehr was du da überhaupt schneidest, nicht dass du dir noch den Finger absäbelst." Ich stellte eine Pfanne auf den Herd, wieder grinste ich. "Ohne dich hätte ich wirklich nur halb so viel zu Schmunzeln."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mi 16 Dez 2015, 16:05

Anne

"Danke." Ich nahm ihm das Taschentuch aus der Hand und wischte mir damit die Tränen weg. Klar sehen konnte ich zwar immer noch nicht und es brannte in meinen Augen wie Feuer, aber der gute Wille macht es aus. Ich stopfte das Taschentuch in die Hosentasche, denn würde ich es in der Hand behalten, wäre es wohl dann mehr ein Handtuch und weniger ein Taschentuch.
"Wenigstens hat einer von uns etwas zum lachen", meinte ich und schob die geschnittene Zwiebel weit weg von mir. Ich nahm eine der Kartoffeln und das Messer in die Hand und fing an diese zu schälen.
"Aber nur kurz anbraten. Nicht vergessen. Kommt dann noch in den Ofen."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Mi 16 Dez 2015, 18:12

Zachary
"Ich weiß ich hab das Rezept auch gelesen." Ich schüttete Öl in die Pfanne. "Das Gemüse muss ja auch angebraten werden." Ich nahm eine Wasserflasche und nahm einen schnellen Schluck, dann kochte ich weiter.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Mi 16 Dez 2015, 18:20

Anne

"Ich wollte es auch nur gesagt haben."
Ich schälte eine Kartoffel nach der Anderen bis ich der Meinung war, dass es genügend waren. "Es ist so ruhig", meinte ich und ging rüber ins Wohnzimmer, wo ich die Musikanlage einschaltete und so laut aufdrehte, dass man zumindest noch in der Küche nebenan etwas hören konnte. "Schon besser." Ich ging zurück und machte mich wieder an die Schnippelei.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Do 17 Dez 2015, 11:12

Zachary
Ich lauschte der Musik und nickte dann bestätigend. Etwas Musik im Hintergrund war nie verkehrt. "Wir sollten uns unbedingt auch eine Musikanlage für die Küche besorgen, sonst beschweren sich die Nachbarn irgendwann weil wir im Wohnzimmer die Musik immer so laut aufdrehen. Die zeigen uns den Vogel wenn wir ihnen erklären, dass wir das nur machen, damit wir die Musik in der Küche auch noch hören und es beim Kochen nicht so ruhig ist." Ich nahm das Lamm wieder aus der Pfanne und schob es dann in den Ofen.

Kiara
Nach dem Duschen zog ich mir nur eine zerrissene Shorts und ein schwarzes, schlichtes Top an. Ich föhnte mir die Haare und steckte sie dann zu einem lockeren Dutt zusammen, dann verließ ich das Badezimmer und ging in die Küche. Ich hatte schon vorhin gehört, dass dort gekocht wurde. Mein Mitbewohner stand am Herd. "Riecht lecker." Ich sah in den Topf und zog grinsend eine Augenbraue hoch. "Und was ist das genau?" - "Topf Surprise.", antwortete er mir. "Mein ganz eigens angefertigtes Rezept." Wir mussten beide lachen. "Naja riechen tut es jedenfalls nicht schlecht."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Do 17 Dez 2015, 11:34

Anne

"Was interessieren mich schon die Nachbarn? Von denen hört oder sieht man sowieso kaum etwas. Und ich denke, dass die uns das ruhig gönnen könnten, da wir dauernd deren Pakete annehmen müssen, weil keiner bei denen an die Tür geht. Geschweige denn an das Telefon." Ich schüttelte verständnislos mit dem Kopf und bückte mich, um aus einem der unteren Regale einen Topf zu holen. "Aber man weiß ja nie. Aber dann hätte ich lieber etwas dezenteres... unauffälligeres als so eine Anlage wie im Wohnzimmer." Ich schmiss das geschnittene Gemüse in den Topf. "Es sollte nicht die Harmonie im Raum zerstören."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Do 17 Dez 2015, 13:12

Zachary
"Klar. Es gibt ja mittlerweile auch so ganz kleine eckige Boxen, die tun es auch." Ich lächelte und setzte mich dann auf einen der Barhocker in der Küche. "Fertig mit meinem Teil."

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Do 17 Dez 2015, 15:36

Anne

"Genau so eine habe ich mir auch vorgestellt. Schlicht und unscheinbar, aber noch ganz schick." Ich nahm die letzten Schnitte am Gemüse vor und warf schlussendlich auch den Rest in den Topf. "Geschafft", sagte ich schnaubend, "Aber noch nicht fertig." Ich sah Zachary an und lächelte. "Wenn du gerade nichts zu tun hast, dann...", ich nahm die Weinflasche und stellte diese vor ihn,"...öffne die doch mal bitte für mich."


Leonard

Ich streifte durch den Flur - auf und ab; vom Wohnzimmer, an der Küche, dem Badezimmer und Schlafzimmer vorbei, bis zur Wohnungstür. Dabei warf ich jedes mal, wenn ich an der Küche vorbeischritt, einen Blick rein und prüfte somit die Falle. Keine Maus.
*Geh schon rein, blödes Vieh*
Gerade langweilte ich mich. Wie sehr wollte ich das Kennzeichen ausfindig machen, doch es war schon zu spät und ich selbst hatte kein Auto mehr. Ich blieb vorm Wohnzimmer stehen.
*Wovor lasse ich mich abhalten? In Anbetracht dessen was ich vor habe, ist Diebstahl das geringste Verbrechen.*
In der Küche schnappte die Falle zu. "Es ist Zeit."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Do 17 Dez 2015, 17:05

Zachary
"Das war klar." Ich grinste und holte einen Korkenzieher, dann öffnete ich den Wein und befüllte schon einmal die Gläser auf dem Esstisch. Anne hatte unsere teuersten Weingläser ausgewählt, die die wir zur Hochzeit geschenkt bekommen hatten.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Do 17 Dez 2015, 17:11

Anne

"Gracias." Den Topf stellte ich auf die Herdplatte, schaltete diese natürlich auch ein und wartete darauf, dass es brutzelte. "Die Flasche brauche ich gleich, also nichts wegsaufen, klar?" Mein Mann war zwar kein Alkoholiker - um Himmels Willen nein! - aber wer konnte schon ausgezeichnetem Wein widerstehen? "Ich denke in einer halben Stunde können wir dann essen."

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Selina G am Do 17 Dez 2015, 18:18

Zachary
"Sehr schön." Ich lächelte. "Ich habe wirklich Hunger." Ich stellte ihr den Wein wieder zurück, direkt unter ihre Nase. "Hier bitteschön." Sagte ich mit belustigter Miene. Ich deckte den Tisch noch fertig.

Selina G

Anzahl der Beiträge : 1719
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Onee-chan am Do 17 Dez 2015, 19:08

Anne

Ich schüttelte schmunzelnd den Kopf. "Du wieder." Den restlichen Wein gab ich zum Gemüse. Später kam noch etwas Saft vom Lamm dazu, welches ich noch tranchierte und seinen Platz auf dem Teller fand. ... Ohne jemanden hungrig zu machen: Das Essen wurde serviert. "Schmecken lassen", meinte ich und stellte die Teller auf den Esstisch. "Jetzt bin ich aber auch hungrig."


Leonard

Ich schlich durch die Straßen. Noch umgab mich viel Tumult, aber das würde sich noch ändern. Für mich galt unerkannt ein Auto zu stehlen und dann ab.

Onee-chan

Anzahl der Beiträge : 1725
Anmeldedatum : 03.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Amokjagd

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten