Killer der Nacht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Killer der Nacht

Beitrag  MoonLight am Sa 11 Jun 2011, 18:33

Killer der Nacht

Charakter; Jungs

Kyle:

Kyle ist 15 Jahre alt und geht in die Schule Santa Flower. Er ist ein freundlicher und offener Mensch. Er ist der beste Freund von Connor. Kyle hat gute Noten in der Schule und gibt jüngeren Schülern und Schülerinnen Nachhilfe. Er ist sehr hilfsbereit und lacht viel, auch hat er meistens gute Laune. Bei den Mädchen ist er sehr beliebt und wenn er zusammen mit Alan durch die Gänge der Schule läuft, schauen viele ihnen nach und bewundern sie.

Alan:

Alan ist 16 Jahre alt und geht ebenfalls in die Schule Santa Flower. Alan macht in seiner Freizeit ziemlich viele Sportarten, er ist in allem sehr gut. Er ist beliebt bei den Jungs und bei den Mädchen ebenso, er ist der Beliebteste Junge in der Schule. Alle bewundern ihn auf eine Art, das mag daran liegen, dass er in jeder Situation und mag sie noch so Schlimm sein, gelassen bleibt. Er wirkt auf andere immer Cool, gelassen und ein wenig abwesend, wegen dieser Art hat er sehr viele Verehrerinnen, alle Mädchen sind ein wenig „Verrückt“ nach ihm. Alan hat aber eine sehr traurige Vergangenheit, er war nicht immer so Kühl und Gelassen. Seit er seine Eltern verloren hatte, als er 6 Jahre alt war, ist er so geworden.

Layne:


Layne ist 15 Jahre alt und geht in die Schule Santa
Flower. Er ist in seiner Freizeit sehr Sportlich und spielt gerne Fussball. Er ist seit 3 Jahren Mitglied im Fussballclub des Santa Flower Schulhauses. Layne ist manchmal ein Macho, er hat aber auch eine Charakterseite die nett und freundlich ist. Trotz allem hat Layne viele Freunde und macht bei den Mädchen einen guten Eindruck (Meistens jedenfalls). Er macht viele Mädchen an wenn er grad ein Macho ist (xD). Er ist der beste Freund von Alan und manchmal ein wenig frech.

Connor:

Connor ist 16 Jahre alt und geht in die Schule Santa Flower. Er ist ein Schüchterner Junge und hat grossen Respekt gegenüber den älteren. Er redet nicht viel mit Menschen die er nicht gut kennt. Connor ist nur gegenüber seinen Kollegen oder Kolleginnen die er schon länger kennt offen. Er öffnet sich nicht schnell einem Menschen denn er nicht so lange kennt, sonst ist er eher verschlossen und redet nicht viel. Bei den Mädchen in der Schule ist er beliebt, zwar nicht so beliebt wie Alan, aber die Mädchen mögen ihn weil er mit seiner Schüchternen Art einen Süssen Eindruck bei ihnen macht.



Mädels

Lacey:

Lacey ist 15 Jahre alt und geht in die Santa Flower Schule. Sie kann manchmal ein wenig nervig sein ist aber sonst eine nette Person. Sie spielt gerne Streiche und bringt alle zum Lachen. Es ist ihr wichtig, dass alle immer gut miteinander auskommen und ist meist die, die Streit schlichtet. Lacey ist eine sehr einfühlsame Person die auch ernst sein kann. Sie ist bei den Jungs sehr beliebt, denn sie macht einen Süssen Eindruck.

Sheyla:

Sheyla ist 15 Jahre alt und geht in die Schule Santa Flower. Sheyla ist Sportlich und gut gebaut, viele Mädchen und Jungs bewundern sie ebenfalls, ähnlich wie Alan ist sie das beliebteste Mädchen der Schule. Sheyla ist sehr aufmerksam und war schon einmal 2 Jahre lang in einem Sportclub der fast alle Sportarten durchnahm, von Selbstverteidigung bis zu Tennis. Viele Jungs sind verliebt in sie obwohl sie erst seit kurzem auf der Santa Flower Schule ist. Sie ist mysteriös, geheimnisvoll und Cool, auch redet sie nicht viel. Sheyla ist auch sehr gelassen, zwar nicht so wie Alan aber sie behält auch in den meisten Situationen einen kühlen Kopf. Sie ist manchmal sehr abwesend und in Gedanken vertieft, wenn man sie dann ansieht, dann hat sie manchmal einen traurigen Gesichtsausdruck. Sheyla hat ein Geheimnis das niemand ausser Lynn die dasselbe Geheimnis hat, kennt…

Lynn:

Lynn ist 16 Jahre alt und geht in die Schule Santa Flower. Sie ist ein freundlicher und offener Mensch. Sie hatte schon früh mit Sheyla Freundschaft geschlossen, sie sind zwei unzertrennliche Freundinnen geworden. Lynn ist sehr Neugierig und schliesst schnell neue Freundschaften. Sie ist manchmal auch sehr mutig und wenn ihr etwas nicht passt setzt sie alles daran dass sie es ändern kann. Ihre Stärke liegt darin einen Starken Willen zu haben, wenn sie etwas will dann bekommt sie es meistens auch. Bei den Jungs kommt sie gut an, alle mögen sie weil sie so ein netter und freundlicher Mensch ist.

Chiara:

Chiara ist 15 Jahre alt und geht in die Santa Flower Schule. Sie ist eine sehr humorvolle Person und meistens freundlich. Aber sie hat auch schlechte Charaktereigenschaften, sie ist manchmal eingebildet, arrogant und frech. Wenn sie eingebildet ist, dann wenden sich die meisten von ihr ab bis wieder die humorvolle und freundliche Seite hervortritt. Chiara hat sozusagen zwei Charakterseiten. Die Jungs mögen ihre humorvolle Seite, wenn aber die eingebildete Seite da ist, dann mögen die meisten sie nicht.




Story-Einleitung

Diese 8 Vorgestellten Personen haben zusammen eine WG in Phoenix. Phoenix ist eine Stadt die am Meer liegt. Alan, Layne, Connor und Kyle bilden zusammen mit den Mädchen Sheyla, Lynn, Chiara und Lacey eine Clique, die sich „Slayers of Night“ nennt. Die Welt in der die Geschichte spielt, ist nicht wirklich normal. Die Geschichte geht ein bisschen Richtung Fantasy wegen der Sportart „Air Trek“.

In der Geschichte gibt es eine Spezielle Sportart die sich Air Trek nennt, abgekürzt nennt man sie A.T. Air Treks sind wie Rollschuhe nur haben sie Motoren innen drin. Man bringt die Rollschuhe zum Fahren indem man, wenn man sie an hat, einen leichten Druck auf die Schuhe hegt. Dann Fahren sie von alleine und wenn man den Druck vergrössert dann wird man schneller. Mit A.Ts hat man die Möglichkeit sich „in die Lüfte“ zu schwingen. Man kann also ein wenig fliegen, wenn man es richtig macht. Für diese Sportart gibt es aber spezielle Regeln, an die sich aber nicht jeder hält. Dieser Sport ist ziemlich Brutal, denn es gibt viele Air-Trek-Gruppen, diese Gruppen kämpfen gegeneinander um an die Spitze zu gelangen. Es gibt verschiedene Klassen, z. B. die A-Klasse ist eine der Besten und in der G-Klasse sind die Anfänger. Die höchste Klasse die es gibt heisst König oder Königin, diese haben dann spezielle Air Treks die einen Spezial Angriff haben. Man nennt diese Speziellen Air Treks „Regalia“, solche Angriffe bestehen meistens aus Magie. Diese Rollschuhe sehen ein bisschen anders aus als normale Rollerblades, sie haben nur zwei Räder und Motoren innendrinn. Man kann nur ein König oder eine Königin sein, wenn man eine Regalia hat, und sie benutzen und kontrollieren kann. Wenn man die Regalia nicht kontrollieren kann, wird eine zerstörerische Macht freigesetzt die alles im Umkreis zerstört.
Die Geschichte wird viel mit dieser Sportart zu tun haben.


Also Jeder der mitmachen will, soll sich einen Charakter aussuchen Smile Also Sheyla ist schon mal vergeben ;D die nehme ich...
Ja sonst sind alle noch frei =)
avatar
MoonLight
Teddybärchen
Teddybärchen

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 23.04.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Killer der Nacht

Beitrag  Sakima am Do 15 März 2012, 20:40

Ich nimm Connor und Lacey vllt auch Lynn
avatar
Sakima

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Killer der Nacht

Beitrag  MoonLight am Fr 16 März 2012, 13:05

ok :DD

Sakima - Connor, Lacey, Lynn, Alan (<--- unbedingt lol! )

Ich - Sheyla, Chiara, Layne und Kyle

Ich mach mal den Anfang ^^




Wiedermal brach ein neuer Morgen des Santa Flower Schulhauses an. Beim Eingang der Schule, standen ein paar Schüler herum, die wahrscheinlich auf die Ankunft der "Slayers of Night" warteten. Und da kam die Clique, Alan und Layne liefen zusammen vorne, hinter ihnen Lynn, die sich mit Kyle und Sheyla unterhielt, Chiara die irgendwie schlecht gelaunt aussah, neben ihr Connor und Lacey, die sich ebenfalls unterhielten.
Alan starrte in den Himmel, er mochte den Himmel, sein sanftes blau und er liebte es, die vorbeiziehenden Wolken zu beobachten, die Sonne schien heute. Ein paar Mädchen fingen an zu kreischen, als sie Alan sahen, er war ja der Schwarm aller Mädchen der Schule. Layne beneidete ihn ein wenig darum, da er ein Macho war, machte er jedes Mädchen an, nur war es bei ihm wenig erfolgreich. Und Alan, er musste einfach nichts tun und die Mädchen sahen ihn gleich verträumt an! Er fand das manchmal unfair, hatte sich damit aber ein wenig abgefunden.
Alan ignorierte die Mädchen und lief einfach an ihnen vorbei, er mochte Aufmerksamkeit ja eigentlich nicht besonders, er wollte meistens einfach seine Ruhe haben...
Sie betraten gemeinsam die Schule und liefen geradewegs zu ihrem Klassenzimmer. Der Lehrer war noch nicht da.
Kyle setzte sich sofort an seinen Platz und holte sein Mathebuch aus seiner Tasche. Er fing an zu lernen.
"Dieser Streber...", murmelte Chiara gerade so laut, das Kyle es hörte. Doch dieser ignorierte sie, er wusste von ihrer Dunkler Seite, auch wusste er, dass sie ja eigentlich nichts für ihren Charakter konnte.
avatar
MoonLight
Teddybärchen
Teddybärchen

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 23.04.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Killer der Nacht

Beitrag  Sakima am Mo 16 Apr 2012, 12:23

Der Mathelehrer betrat den Klassenzimmer. " Guten Morgen, bitte setzt euch hin, die Stunde hat angefangen." sagte der Lehrer. Alles gingen auf ihren Plätzen. Der Mathelehrer (Herr Divin) bat Connor die Aufgaben zu verteilen, wer fertig war dürfte in die Pause gehen. Connor verteilte die Blätter und alle fingen an zu arbeiten. Kyle war natürlich der Erste der fertig war. Er packte seine Sachen und ging in die Pause.
Lacey zeichnete statt ihr Aufgaben zu erledigen, und redete mit ihre Mitschülerin. Lynn konzentriere sich auf ihre Arbeit, in Mathe war sie nicht besonders gut. Connor war auch total konzentriert aber es gelang ihn nicht so gut, weil er sich immer verrechnete. Alan war der zweite, der fertig war. Er ging nach draussen, setzte sich auf dem Boden, die mit Gras übersät war, und starrte in den Himmel. Sheyla war die nächste die fertig war aber sie blieb am Platz, starrte aus dem Fenster und war in ihren Gedanken. Layne interessierte sich nicht für die Matheaufgeben und flirtete mit seiner Sitznachbarin. Chiara wollte ihre Aufgaben nicht erledigen, weil es keine Lust dazu hatte und verärgerte die Anderen.
Herr Divin schien alles egal zu sein und löste ein Kreuzworträtsel, denn er wusste das seine Schüler und Schülerinnen auch ohne ihn zurecht kommen würden.
avatar
Sakima

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Killer der Nacht

Beitrag  Sakima am Do 19 Apr 2012, 17:58

Als die Stunde zu Ende war, verliessen alle das Klassenzimmer. Das läutern der Pausenglocke weckte Alan auf, der kurz eingeschlafen war. Er seufzte und stand auf. Ich habe hunger dachte er.
Alan ging in die Schulkantine und kaufte sich dort einen Keks. Er sah Connor, der allein in die Ecke sass und setzte sich zu ihm. "Wie gehts dir den so?" fragte fragte Alan ihn. "Mir geht es gut danke" antwortete Connor lächelnd.
"Hast du keinen hunger? Kauf dir doch was " fragte Alan und ass seinen Keks. " Nein ich bin nicht hungrig und ich hab mein Geld in der WG vergseen" antwortete Connor und genau dann knurre sein Magen. Alan sah ihn an, lächelte und gab ihm den Rest seines Keks. "Danke" sagte Connor. Ihm war das total peinlich. "Kein Problem" antwortete Alan und ging fort.
Alan ging nochmal in die Kantine und kaufte sich noch einen Keks. Er hatte wirklich viel hunger. Er lief zurück ins Klassenzimmer, nahm die Sachen, die er brauchte und machte sich bereit auf die nächste Stunden. Überall wo er hin lief kicherten die Mädchen und sahen ihn verliebt an. Zum Glück hat er sich schon dran gewöhnt. Seine nächste Stunde war Sport und er machte sich auf dem Weg zur Sporthalle.
Lynn war mit Sheyla unterwegs. Man wusste nie wo sie hin gingen.
Lacey war von Jungs und Mädchen umzingelt. Es sah so aus als ob wie eine lustige Geschichte erzählte, denn die Meisten lachten und kicherten laut. Lacey hatte ja auch immer was lustiges zu erzählen. Sie unterhielt sich noch mit einpaar Mädchen, verabschiedete sich aber schnell aus sie Kyle sah. Sie ging auf ihm zu. Er sollte sie bei den Matheaufgaben helfen, weil sie nicht aufgepasst hat. Kyle schüttelte den Kopf aber er erklärte ihr das was sie wissen wollte. Lacey bedankte sich bei ihm und lief zurück zu ihre Freundinnen.
avatar
Sakima

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 27.04.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Killer der Nacht

Beitrag  MoonLight am Di 08 Mai 2012, 21:01

Alan war währenddessen auf dem Weg zur Sporthalle und betrat sie. Er ging zur Garderobe und zog sich sein Shirt aus. Dann plötzlich hörte er ein Kichern, drehte sich blitzschnell um und sah ein paar Mädchen, die bei den Fenstern hineinschauten und kicherten. Alan stöhnte genervt auf und zog sich sein Sportoberteil an. Hier hat man wohl wirklich nie Ruhe... , dachte er und seufzte leise.
Plötzlich ging die Tür auf und Alan rechnete mit ein paar Mädchen weshalb er wütend zur Tür starrte. Doch es waren keine Mädchen es war Layne der dort stand und die Hände hoch hielt. "Warum so ein wütender Blick?", fragte er erstaunt.
"Kannst du dir doch denken.", murmelte Alan leise und nickte zu den Fenstern hin. Layne starrte dorthin und lief zu den Fenstern.
"Ladies! Auch Männer haben ihre Privatsphäre... ihr könnt mich gerne mal besuchen kommen oder mich anrufen, ich bin nicht so mürrisch wie der da hinten!", sagte er fröhlich. Und gleich bekam er Alan's Tasche an den Kopf.
"Blödmann!", sagte Alan, jedoch zuckten seine Mundwinkel ein wenig.
Layne lachte und wollte gerade zu den Mädchen sagen dass sie jetzt leider gehen müssten, doch dann klingelte es bereits zur Stunde, die Mädchen standen auf. Und winkten Alan zu.
"Ruft mich an!", rief Layne noch und die Mädchen kicherten beim weglaufen.
Layne seufzte. "Du musst mit Frauen besser umgehen!"
Alan schwieg.
"Weisst du... Frauen sind vergleichbar mit...", sprach Layne weiter, doch Alan hörte schon nicht mehr zu und zog sich weiter um.
Der hat doch selbst keine Ahnung wovon er spricht... , dachte er.
Sie zogen sich fertig um und nun kamen auch langsam die anderen Jungs von ihrer Sportklasse hinein und zogen sich alle auch um.
Sie spielten heute Fussball und am Rand der grossen Wiese vor der Turnhalle sassen vereinzelt Mädchen, die bereits aus hatten und den Jungs gerne beim Sport zusahen, nun Alan sollte man wohl besser sagen.
Alan's Mannschaft gewann wiedermal, da er der beste Spieler und sehr sportlich war. Er schoss insgesamt 13 Tore in 5 Minuten.
avatar
MoonLight
Teddybärchen
Teddybärchen

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 23.04.11
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Killer der Nacht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten